Outback Tag 2 – Erkundung und Sonnenuntergang am Ayers Rock

Der Ayers Rock, offizielle und neuere Bezeichnung ist Uluru, war für mich und viele andere Tourmitglieder wohl einer der ausschlaggebenden Gründe der ganzen Tour.

Nachdem wir den 7 km langen Hike des Kings Kanyon am Morgen überlebt hatten, bezogen wir zuerst unser neues Camp, um uns nach dem Mittagessen direkt schon auf den Weg zum Uluru zu machen.

20160104_133115

 

IMG_3332

 

Diesmal gab es Wraps zum Mittagessen…

IMG_5944

 

Hier war es dann mal richtig heiß, wobei man sagen muss, dass der Rucksack mit dem Thermometer wohl schon ein paar Minuten in der Sonne gestanden hat!

IMG_5945

 

 

Es ging dann mit dem Bus aus vom Camp Richtung Uluru um uns ein Bild von diesem so berühmten Stein zu verschaffen. Es sieht schon sehr spektakulär aus, wie so ein riesiger Stein mitten in der flachen Wüste aus der roten Erde ragt!

 

Hier ein Foto aus dem Bus.

IMG_8748

 

Nach dem Kauf der Tickets (ja man benötigt ein Ticket um in die Nähe des Steins zu kommen –> 25$) ging es als erstes in das Culture Center am Fuße des Uluru. Hier konnte man sich über die Aborigines, deren Leben und über den Stein mit seinen Sagen und Mythen informieren. Leider durften dort keine Fotos gemacht werden, deshalb gibts natürlich auch hier keine zu sehen!

 

Hier das Ticket, was man natürlich bis zum nächsten Tag nicht verlieren durfte…

IMG_3293

 

Danach sind wir noch zwei Wege am Fuße des Steins abgelaufen um dort ein paar interessante Stellen des Steins zu sehen. Hier war nur an manchen Stellen das fotografieren verboten, deshalb konnte ich ein paar schöne Fotos dort machen!

Auch hier die Temperatur (im Schatten!!) bei fast 40°C!!

IMG_5953

 

Dieser Anblick entschädigte dann aber doch für die Hitze!

20160104_170527

 

DSCF2486

 

DSCF2484

 

Das hier war schon recht spektakulär, es sieht aus wie eine riesige Welle mitten im Stein…

IMG_8752

 

DSCF2491

 

Craig erklärte wie immer allen Leuten ausführlich was er über den Uluru und seine speziellen Formen wusste.

IMG_8206

 

Am Ende des Trails kamen wir an einem kleinen See mittem im Stein an, war schon interessant, vorallem wenn man bedenkt wie heiß es dort ist!

IMG_8225

 

IMG_5969

 

Beim Verlassen der direkten Umgebung des Steins, habe ich dann noch gesehen wir für ein Dinner während des Sonnenuntergangs aufgebaut wurde…

IMG_3301

 

Nach dem die letzten Hikes und Fußmärsche für den Tag dann auch geschafft waren, machten wir uns mit dem Bus auf den Weg zu einem Aussichtspunkt, an dem wir uns den Sonnenuntergang am Uluru anschauen konnten. Man hatte einen super Blick auf den Stein (vermutlich ist das wohl auch der Punkt von dem die meißten Fotos des Steins gemacht werden. Zumindest kam mir die Ansicht sehr bekannt vor)

 

Es ist schon interessant wie sich die Farbe des Steins mit der Stellung der Sonne ändert…

IMG_3303

 

DSC_0721

 

IMG_5968

 

IMG_8776

 

DSC_0735

 

Gruppenselfie 🙂 Leider schauen nur alle, bis auf Andreas, in die falsche Kamera…

IMG_5957

 

DSCF2516

 

DSCF2530

 

Danach ging es dann wieder zurück zum Camp, Abendessen 🙂

Hier gab es dann auch für jeden die Chance zum ersten mal Kangaroo Steaks zu probieren. Gar nicht mal so schlecht mus sich sagen!

IMG_8265

 

IMG_8278

 

IMG_8270

 

IMG_8282

 

 

Da am Abend alle Handys leer waren, sah es fast in jedem Camp gleich aus… 🙂

IMG_5963

 

Darauf folgte dann eine weitere Nacht im Swag unter dem Sternenhimmel!

2 Gedanken zu „Outback Tag 2 – Erkundung und Sonnenuntergang am Ayers Rock&8220;

  1. gigantisch,was Du erlebst.
    Bitte bringe mir ein armes verlassenes kleines Känguruh mit.

    sogar meine Katze hat schon Känguruhsteak gegessen. Das Fleisch wäre gar nicht teuer, weil es Kopfgeld für geschossene Tiere gibt, die als Plage gelten. Wurde mir gesagt.
    Und einen Rubin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.