Outback Tag 4 – Opal Mine Coober Pedy

Am Tag stand für uns der Besuch der Welthauptstadt des Opal-Abbaus „Coober Pedy“ auf dem Programm.

Eine ca. 7 stündige Busfahrt brachte uns Richtung Süden in die Minenstadt.

Wir überquerten bei dieser Fahrt auch die Grenze vom Northern Territory nach South Australia.

DSC_0886

 

In der Gegend vor Coober Pedy war schon vom Bus aus zu erkennen, dass hier schwere Maschinen im Einsatz sind.

DSCF2587

 

Charakteristisch für den Ort mit ca. 1700 Einwohnern sind die unzähligen kleinen Hügel, also all das Erdreich, das aus den Minen nach oben befördert wurde!

IMG_8821

 

IMG_8822

 

Ansonsten sieht es doch recht „öde“ aus in Coober Pedy. Seht trocken und viel Sand!

20160106_154853

 

Nach dem einchecken in unsere Unterkunft besuchten wir dann als erstes ein kleines Museum, dass in einer alten Mine eingerichtet wurde. Hier konnte man sehen wie die Leute hier sowohl wohnen als auch arbeiten. Man muss nämlich dazu sagen, dass die Leute nicht nur in den Minen arbeiten, sondern auch „unter Tage“ wohnen, da es dort angenehm kühl ist, ganz ohne Klimaanlage!

IMG_8825

 

IMG_8385

 

IMG_8387

 

So wurde früher Opal abgebaut, alles noch mit Hand, Meißel und Hammer…

IMG_8388

 

So sieht das aus wenn irgendwo Opal gefunden wurde!

IMG_8393

 

Nach dem Besuch des Museums ging es noch in eine kleine Opal-Ausstellung, wobei der Besitzer auch noch eine Art Kanguru-Aufzuchtstation betreibt. Er bekommt regelmäßig kleine Kängurus von Leuten gebracht, die die Tiere meist aus dem Beutel der toten Mütter auf den Highways im Outback retten.

 

IMG_8405

 

Das hier ist der kleine Tom, der erst vor kurzem von einem Tourguide gebracht wurde.

IMG_8419

 

Nach der Kanguru-Besichtigung ging es dann in Richtung einer Pizzeria, die für uns schon einige Pizzen als Abendessen vorbereitet hatte. Auf dem Weg dahin haben wir dann noch einige interessante Gefährte gesehen, die als Fotomotiv herhalten mussten….

Hier ein alter Bus der wohl zum Opalabbau benutzt wurde!

IMG_8401

 

Ein wüstentauglicher Käfer und darüber eine als Spinne umgebaute Käferkarosse!

IMG_8426

 

Wer den Film „Pitch Black“ gesehen hat, sollte das Raumschiff kennen 😉

IMG_8429

 

Angekommen in der Pizzeria mitten in der Wüste!

IMG_8433-1

 

Als alle mit Pizza gesättigt waren, ging es für’s Abendprogramm in eine nahegelegene Bar in einem Hotel.

IMG_8439

 

Foto- und Lichtspielerei mit der Kamera…

IMG_8440

 

IMG_8442

 

Und so sah die Unterkunft für diese Nacht aus. Wir hatten ein komplettes in die Erde gegrabenes Bunkhouse für uns. Es hatte geschätzte 130 Betten, wobei immer 4 Betten durch eine Mauer und einen großen Vorhänge von den anderen abgetrennt war…

Das beste an der Unterkunft war im Prinzip das Klima. Wir hatten gefühlte 19-20° über die Nacht, das ganze aber ohne Klimaanlage! Außerdem hatte jeder, durch die vielen Betten, ca. 5 Betten zur Verfügung 😉

IMG_8826

 

IMG_6044

 

Das kennen wir ja nun schon, eine Steckdose und jeder möchte sein Handy laden.

DSC00316

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.